Aufbaukurs Bergwandern im Taygetos Gebirge

Ausbildungskurs | Bergwandern

Touren & Technik für Fortgeschrittene im Taygetos Gebirge, Griechenland

Termin: 22.05. bis 01.06. 2020

Im Süden des Peloponnes ragt dessen höchster Gipfel, der schneebedeckte Profitis Ilias (2407m), über dem Meer empor. Das abwechslungsreiche Gelände des Taygetos Gebirges mit Schneeflanken, Geröllhängen und mächtigen Schwarzkiefern, bietet ideale Trainingsbedingungen.

Auch wird griechische Kultur und Gastfreundschaft nicht zu kurz kommen, dank der Kooperation mit dem Bergsportverein Kalamta (EOS Kal). Wir werden uns teilweise selbst verpflegen und schlafen in Zelten und einfachen Unterkünften. Dieser Kurs richtet sich an trittsichere, sportliche Bergwanderer, die ihr Können vertiefen (oder auffrischen) möchten.

Kurszuordnung:       Bergwandern Aufbaustufe

Vorgesehene Kursinhalte:

Theorie:
Tourenplanung, Wetterkunde, griechisch für Anfänger…

Praxis:
Sicheres Begehen von unbefestigten Bergwegen, auch mit leichten Kletterpassagen und Schneefeldern, Geländetraining, praktische Wetterinterpretation, Orientierung im weg­losen Gelände, Flora & Fauna

Vorgesehener Ablauf:
Fr. 22.05.:       Individuelle Anreise nach Kalamata, Aufstieg
Sa, So:            Touren, eventuell gemeinsam mit Bergsportverein Kalamata (EOS Kal)
Mo – Fr:           Je nach Verhältnissen Ausbildung und Touren: Ridomo und Virgos Schlucht, Profitis Ilias (2407m), Chalasmeno (2278m), Taygetos Nord-Süd-Kamm über 5 Gipfel, Etappen des E4 Fernwanderwegs, Tour zum antiken Mystras, Kloster & Bergdörfertour, Ruhetag, Bergbachbaden.
Sa, So:            Touren, eventuell gemeinsam mit Bergsportverein Kalamata (EOS Kal)
Mo. 01.06.:     Abstieg nach Kardamyli, individuelle Abreise

Ausrüstung:
Wanderstiefel, wetterfeste Kleidung, Stöcke – Ausrüstungsliste folgt.

Voraussetzungen:
Technik:
Ein Grundkurs Bergwandern sollte absolviert, oder die Kenntnisse sollten anderweitig erworben worden sein.  Trittsicherheit im alpinen Gelände.

Kondition:
Eine gute Kondition sollte vorhanden sein, um Gehzeiten von bis zu 8 Stunden und Auf-/Abstiege von bis zu je 1200 hm pro Tag mit leichtem Gepäck gut zu bewältigen.

Teilnahmeberechtigt sind aus versicherungstechnischen Gründen nur DAV Mitglieder.

Kosten:
Teilnahmebeitrag: 220,- Euro pro Person. Die An- und Abreise muss auf eigene Kosten selbst organisiert werden, weitere Kosten fallen vor Ort an, z.B. für Transfer, Materialausleihe, Übernachtung und Essen – Liste folgt.

Kursleitung:
TCBW Sapi Ullrich, Amsterdam, Niederlande, E-Mai: sapi.ullrich@dav-barmen.de

Anmeldung:
Ab sofort und nur über die Kursleiterin. Entscheidend für die Teilnahme ist die Reihenfolge der verbindlichen Anmeldungen.

Tourendetails

22.05.2020 - 01.06.2020

Technik:
mittel (mind. Grundstufe)
Sonja (Sapi) Ullrich

Ich bin Wanderleiterin und Trainerin C Bergwandern. Meine bergsportlichen Schwerpunkte liegen im Bergwandern & Hüttentrecking, Scrambling sowie Schneeschuhtouren.